FITNESS: Keep calm and do yoga

Am Samstag habe ich das erstemal Yoga ausprobiert. Ich muss sagen, es war nicht schlecht.

Yoga ist eine der sechs klassischen Schulen (Darshanas) der indischen Philosophie. Es gibt viele verschiedene Formen des Yoga, oft mit einer eigenen Philosophie und Praxis. In Westeuropa und Nordamerika denkt man bei dem Begriff Yoga oft nur an körperliche Übungen, die Asanas oder Yogasanas.

Es gibt mehrere Arten von Yoga. Ich habe PhysioFlow Yoga ausprobiert. PhysioFlow wurde von der Münchnerin Alexandra Hägler entwickelt und verbindet Kraft, Dehnung und Atmen in fließenden, harmonischen Bewegungen. Es ist eine physiotherapeutische, ärztlich geprüfte, sportliche, gelenkschonende und energetisierende Yogaform für alle, die einen Ausgleich suchen. Es baut auf der Tradition des Asthanga-Yoga auf und verbindet diese mit Physiotherapie.

Gestartet haben wir mit einer komischen Atemtechnik. Die war etwas skurril und ich konnte mir manchmal das Lachen nicht verkneifen. Aber die Übungen an sich haben mir super gefallen. Ein ausgedehntes Streching in gemütlicher und ruhiger Umgebung. Mal ehrlich, wann dehnt man sich sonst mal so ausgiebig? Es ging ausgiebig um Rotation des Oberkörpers. Und – woah – ich merke meine Schultern!

Vielleicht muss ich es einfach ein paar Mal machen und kann mich dann fallen lassen und die Atemtechniken  ernst nehmen. Ich werde defintiv öfters hingehen. Es ist echt ein toller Ausgleich zum turbulenten Alltag.

Hier könnt ihr euch über PhysioFlow Yoga informieren: http://physioflowyoga.de/

Impressionen8

Photocredit: http://physioflowyoga.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s