RUN: Make me Coconuts

Wir versuchen beim Club der Töchter München immer mindestens einen großen Lauf im Monat zu organisieren. Meistens haben sie ein Motto, bei denen sich die Mädels gerne verkleidet dürfen und es manchmal auch eine kleine Überraschung gibt. Diesen Monat war es der „Make me Coconuts“-Run! Motto, fast schon klar, Hawaii, Kokosnuss, Sommer.
Der Lauf war eigentlich für letzte Woche angesetzt. Aber der Sommer hatte uns ja zeitweise verlassen und wir haben uns dazu entschieden, den Lauf auf diese Woche zu verlegen. Zum Glück, denn heute waren es angenehme 26 Grad und Sonne!
Wir liefen durch den schönen Englischen Garten, entlang des Kleinhesseloher Sees, an dem wir ein paar kleine Übungen gemacht haben, vorbei am Chinesischen Turm und wieder zurück zum Hofgarten. Wo leckeres, gekühltes Zico Kokoswasser auf uns wartete. Ein leckere Erfrischung zum Schluss war genaun das richtige, um den schönen Lauf gemütlich ausklingen zu lassen.
Wie immer, war der Lauf ein voller Erfolg. Aber nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Der nächste wird schon organisiert!

coconut1 coconut2 coconut3 coconut4 coconut7coconut5 coconut6 coconut8 coconut9

Advertisements

RUN: Color Run Munich Bericht

Endlich ist der langersehnte Tag gekommen. Der Color Run zum ersten Mal in Deutschland und das auch noch in München.
Samstag habe ich mir im Kartstadt Sport mein Starterpaket abgeholt. Drin zu finden war ein weißes T-Shirt mit Color Run Logo, ein Beutel Farbe, ein Armband, ein Schweißband und eine Startnummer.
Am Sonntag Morgen traf ich mich mit den Mädels vom Club der Töchter am Event Gelände um gemeinsam ein Vorher Bild zu machen. Es war, wie wir alle gehofft hatten, trocken. Ab und zu kam die Sonne mal hervor und es wurde richtig warm! Wir gingen gemütlich zum Startblock und konnten es kaum noch erwarten. Um 11 Uhr sollte der Start sein. Aber wir bewegten uns kein Stück vor. Langsam langweilten wir uns und verbrauchten schon unser Farbbeutel, den man eigentlich bis zum Schluss übrig lassen sollte um es gemeinsam im Zielbereich in die Luft zu werfen.
Endlich, etwa eine halbe Stunde später, ging es los!
Leider wurde nie kommuniziert, warum der Start sich so hinausgezögert hatte. Ich habe später von ein Freund erfahren, dass  die Farben noch nicht an die jeweiligen Farb-Stationen verteilt wurden. Aus welchem Grund auch immer, schließlich hatten sie doch den ganzen Morgen Zeit?!
Jedenfalls ging es endlich los. Kaum 500m nach dem Start kam die erste Farb-Station. Gelb. Und wir ließen uns das Pulver entgegen schmeissen, wie es nur ging. Es war witzig, wir hatten Spaß. Fröhlich liefen wir weiter und durchliefen weitere Farb-Stationen. Grün, Blau und Pink. Nach, ich würde sagen, 3km war es leider schon vorbei. Die Strecke war niemals 5km lang. Auch auf der Strecke konnte man nicht von laufen reden. Eher Walken oder Spazierengehen. Es war unheimlich viel los und die Strecke war zum Teil recht eng. Mir war natürlich klar, dass man da nicht durch Sprinten wird, aber laufen hatte ich mir schon vorgestellt. Schade.
Im Zielbereich gab es dann noch eine große Bühne mit Musikbeschallung, Getränke- und Essstände. Das Essen wurde allerdings zu horrenden Preisen verkauft. Auf der Strecke  gabs übrigens es eine ca. 3m lange Wasser-Station an der man ums Wasser kämpfen musste.
Im großen uns ganzen war es für mich ein großer Spaß mit den Töchtern vom Club der Töchter. Aber organisatorisch muss da noch etwas dran gefeilt werden. Und ganz ehrlich war der Lauf recht teuer und geboten wurde kaum etwas. Ich hoffe in den kommenden Städten wird das alles etwas anders gehandhabt.

Anhang 2

colorruncolorrun5colorrun2 colorrun3 colorrun7 colorrn8 colorrn9colorrun6colorrn10

RUN: Color Run München

Morgen ist es endlich soweit! Das heiss ersehnte Color Run findet zum ersten Mal in Deutschland statt. Und das auch noch in München!
Ich hab schon letztes Jahr von dem farbigen Lauf in Amerika erfahren und war sofort begeistert. Genauso begeistert war ich, als ich gelesen habe, dass es die glücklichsten 5km auch in Deutschland geben wird. Leider wurde die bekanntgabe der Termine ziemlich herausgezögert und ich hatte die Hoffnung schon verloren.
Aber jetzt ist er da! Und ich bin mit den Mädels vom Club der Töchter dabei!

RUN: Sport Scheck Stadtlauf Bericht

Puh, war das heute anstregend. Ich bin ja eigentlich diese Distanzen gewohnt. Aber irgendwas lief heute schief, denn ich hatte ab Kilometer 2 Seitenstechen. Und das immer wieder bis zum Schluss. Aber von anfang an.
Ich traf mit um halb 8 mit meinem „Persönlichen Pacemaker“ (Danke nochmal an Jonas) und mit einer weiteren Tochter, die den Halbmarathon bestreiten wollte. Wir stellten uns zusammen in den Starblock und warteten auf den Start. Als es endlich losging, verspührte ich wieder mal Gänsehaut. Die Sonne wure langsam von Wolken vertrieben, daber das tat uns keinen Abbruch. Wir liefen vom Marienplatz über den Odeonsplatz in den Englischen Garten. Und da fings dann auch leider mit dem Seitenstechen kann. Ich musste kurz anhalten und bekam es wieder in den Griff. Zu dritt liefen wir weiter durch den Englischen Garten. Immer wieder musste ich kurze Geheinheiten einlegen um das Seitenstechen zu verschnaufen. Nach 12 Kilometer war ich dann auf mich allein gestellt. Mein Pacemaker ist mit der anderen Tochter durchgebrannt. Bei Kilometer 16 fing ich an mit mir selber zu reden um mich zu motivieren. Andere Läufer überholten mich uns sprachen mir Mut zu. Bei Kilometer 17 zog ich nochmal an. Denn unter 2 Stunden wollte ich schon bleiben. Kilometer 18 kam recht zügig und immer wieder wurde ich von den Menschen, die am Rand standen motiviert. Kurz vor dem Ziel rief mir mein Freund von der Seite zu, aber ich konzentrierte mich nur noch auf den Schlußsprint. Ich konnte das Ziel schon sehen und gab Gas. Ich wurde immer schneller und erreichte das Ziel mit 1:57:47! Unter 2 Stunden, das war die Hauptsache. Leider konnte ich die Zeit meines letzten uns ersten Halbmarathons nur um 30 Sekunden toppen. Aber egal. Ich habs geschafft!
Im Zielbereich wartete noch ein Freund und meinte, dass ich garnicht aussehen würde, als ob ich gerade einen Halbmarathon gelaufen wäre. Danke für das Kompliment 🙂

tumblr_moubm8Mvi61s8z1xoo1_500 tumblr_mouk4kmeyN1s8z1xoo1_500 tumblr_mowjwvq64U1s8z1xoo1_500

RUN: Sport Scheck Stadtlauf 2013

Ich war vorhin noch bei einer Freundin und ebenfalls Club der Töchter Mitglied zur Pasta Party. Es war eine sehr witzige Runde mit den Mädels.
Um den Kohlenhydrath Speicher aufzufüllen gab es Spaghetti mit einer leckeren, fruchtigen Tomatensoße und grünes Pesto. Vorzuüglich.
Nachtsich gabs leider auch noch. Und da kann ich immer so schlecht nein sagen.
Sachen sind soweit auch alles fertig gepackt. Es kann losgehen. Ich hoffe auf eine ruhige und erholsame Nacht.

tumblr_mota00smHt1s8z1xoo1_500

tumblr_motadh4heT1s8z1xoo1_500