FITNESS: ZICO Rooftop Workout

Letzten Freitag hat ZICO Kokoswasser zum Private Rooftop Workout eingeladen. Die Location war am Rande des Olympiaparks auf einer Dachterasse mit einem wahnsinns Ausblick. Nur konnten wir den leider nicht genießen. Denn es regnete in Strömen am Freitag. Aber das hat uns natürlich nicht davon abgehalten alles beim Power-Workout zu geben, das kurzfristig einfach nach drinnen verlegt wurde.
Nina Winkler hatte leider absagen müssen, aber dafür waren zwei andere super engagierte Trainerinnen am Start, die es kaum erwarten konnten zu starten und uns einzuheizen. Und dann gaben sie alles. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es an die Bein- und Po-Muskeln. Und wer jetzt behauptet, es hat nicht gebrannt, der lügt. Die Muskeln zitterten nur so um die Wette. Nachdem wir nach den Übungen kaum noch gerade stehen konnten, ging es dem Rumpf an den Kragen. Auch hier wurde uns wieder richtig heiss und noch mehr Muskeln, von denen wir nichts wussten, waren merklich zu spüren. Wahnsinn!
Zum Abschluss gabs noch eine ruhige und entspannende Yoga-Session. Nach dem Sonnengruss kam sogar die Sonne langsam hinter den Wolken hervor. Ein wunderbarer Abschluss eines großartigen Workouts.
Danach gabs noch reichlich ZICO Kokoswasser um die Mineralien im Körper aufzufüllen, und kleine, superleckere Häppchen.
Der Abend klang dann noch gemütlich mit Sonnenstrahlen und Blick über München aus.

20130809_Zico_MUC_0034 20130809_Zico_MUC_0164 20130809_Zico_MUC_0345 20130809_Zico_MUC_0548 20130809_Zico_MUC_066220130809_Zico_MUC_0477 20130809_Zico_MUC_0791 20130809_Zico_MUC_082720130809_Zico_MUC_0414 20130809_Zico_MUC_0983 20130809_Zico_MUC_1252

Photocredits: ZICO Kokoswasser

Advertisements

FITNESS: Keep calm and do yoga

Am Samstag habe ich das erstemal Yoga ausprobiert. Ich muss sagen, es war nicht schlecht.

Yoga ist eine der sechs klassischen Schulen (Darshanas) der indischen Philosophie. Es gibt viele verschiedene Formen des Yoga, oft mit einer eigenen Philosophie und Praxis. In Westeuropa und Nordamerika denkt man bei dem Begriff Yoga oft nur an körperliche Übungen, die Asanas oder Yogasanas.

Es gibt mehrere Arten von Yoga. Ich habe PhysioFlow Yoga ausprobiert. PhysioFlow wurde von der Münchnerin Alexandra Hägler entwickelt und verbindet Kraft, Dehnung und Atmen in fließenden, harmonischen Bewegungen. Es ist eine physiotherapeutische, ärztlich geprüfte, sportliche, gelenkschonende und energetisierende Yogaform für alle, die einen Ausgleich suchen. Es baut auf der Tradition des Asthanga-Yoga auf und verbindet diese mit Physiotherapie.

Gestartet haben wir mit einer komischen Atemtechnik. Die war etwas skurril und ich konnte mir manchmal das Lachen nicht verkneifen. Aber die Übungen an sich haben mir super gefallen. Ein ausgedehntes Streching in gemütlicher und ruhiger Umgebung. Mal ehrlich, wann dehnt man sich sonst mal so ausgiebig? Es ging ausgiebig um Rotation des Oberkörpers. Und – woah – ich merke meine Schultern!

Vielleicht muss ich es einfach ein paar Mal machen und kann mich dann fallen lassen und die Atemtechniken  ernst nehmen. Ich werde defintiv öfters hingehen. Es ist echt ein toller Ausgleich zum turbulenten Alltag.

Hier könnt ihr euch über PhysioFlow Yoga informieren: http://physioflowyoga.de/

Impressionen8

Photocredit: http://physioflowyoga.de