FOOD: Wundersamen Chia

Man hört ja immer wieder von neuen, tollen Wundermitteln, die beim Abnehmen helfen oder einen fitter fühlen lassen. Momentan sehe und lese ich nur noch von Chia Samen. Aber so neu sind diese gar nicht. Denn schon die Azteken haben diese Samen als Grundnahrungsmittel geschätzt. Sie sind auch immernoch in Zentralamerika beheimatet.

Sachia hat mich mit den Wundersamen eingedeckt und ich konnte sie inspizieren und probieren.

Aber was steckt in den Wundersamen? Laut Verpackung sind diese Inhaltsstoffe drin:

Pro 100g
Kalorien: 444kcal
Eiweiß: 21,2g
Kohlenhydrate: 4,5g (davon Zucker: 0,8g)
Fett: 31,1g (davon ungesättigte Fettsäuren: 3,8g, davon mehrfachgesättigte Fettsäuren: 24,2g, davon Omega 3 Fettsäuren: 18,5g)
Ballaststoffe: 31,4
Natrium: 0,01g

Somit ist der Protein-Gehalt größer als in Weizen, Hafer oder Gerste. Zudem ist es glutenfrei. Außerdem sind Vitamine wie Vitamin A, Niacin, Thiamin, Riboflavin und Mineralien wie Magnesium, Kalzium, Phosphor, Kalium, Zink und Kupfer darin zu finden. Zwei Esslöffel der Samen enthalten zum Beispiel mehr Magnesium als 200g Brokkoli.

Ganz interessant ist, dass die Samen Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren enthalten. Diese wichtigen Fettsäuren kann der Körper nicht selber produzieren und ist damit auf die Einnahme durch Nahrungsmittel angewiesen. Wichtig dabei ist das richtige Verhältnis der beiden Fettsäuren zueinander. Unsere Lebensmittel enthalten heutzutage mehr Omega-6 als Omega-3. Auch hier haben 2 Esslöffel Chia Samen mehr Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren als zum Beispiel Lachs.

Ein weiterer Vorteil der Samen ist, dass sie eine sehr gute sättigende Eigenschaft haben und das kann beim Abnhemen helfen. Sie können das 7-12-fache ihres Eigengewichts an Flüssigkeit aufnehmen und bilden eine Art Gel. So kann nicht nur der Darm gereinigt werden, sondern kann auch ein langanhaltiges Sättigungsfgefühl hervorrufen. Wenn ich ein Esslöffel der Samen mit meinem Müsli morgens verzehre, habe ich bis Mittag keinerlei Hungergefühl. Und das mag etwas heissen. Ich habe immer hunger!

Also richtige Wunderbomben, diese kleinen Mohn-ähnlichen Samen. Sie lassen sich ganz einfach  mit vielen Gerichten kombinieren wie zum Beispiel Müsli, Pudding, Shakes, Gemüsepfanne, Salat oder sogar im Kuchen. Sie riechen ähnlich wie Leinsamen und sind eher geschmacksneutral.

Und jetzt habe ich noch etwas für euch:
Ich verlose das erste Chia Samen Kochbuch der Firma Sachia und eine 450g Dose der dunklen Chia Samen. Alles, was ihr tun müsst, ist diesen Post oder Facebook Post  teilen und liken und schon seid ihr im Lostopf. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird nächste Woche Freitag von meiner Glücksfee gezogen. Viel Glück!

sachiagewinn

Vielen Dank an Carmen von Sachia für die problemlose Kommunikation und Zurverfügungstellung der Samen und Gewinnspiel-Material!

Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Chia
http://www.sachia.de/

Advertisements

FOOD: Gemüsepfanne mit Mango

Mit Gemüse koche ich am liebsten. Wenn dann noch Mango als Zutat dazugehört, bin ich geködert!
Letztens habe ich eine wunderbar leckere und fruchtige Gemüsepfanne gezaubert. Außerdem war sie schnell fertig. Das ist für mich auch immer ein Muss, denn ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch und kann nicht ewig auf mein Essen warten.

Zutaten:
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 Zucchini
2 Paprika
200g Tomaten
200g Pilze
1 Stück Ingwer
1 EL Kurkuma
200ml Kokosmilch
1 Mango
Salz
Pfeffer

Zucchini, Paprika, Tomaten und Pilze klein schneiden. Die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und den Knoblauch zerkleinern.
Nun das Gemüse in einem Wok dünsten. Den Ingwer schälen und in kleine Stückchen schneiden und ebenfalls in den Wok geben. Dann die Mango schälen und pürieren.
Die Kokosmilch und das Mango-Püree zu dem gedünsteten Gemüse geben und kräftig umrühren.
Das Kurkuma dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Am Besten mit Reis servieren. Schmeckt auch super mit Hähnchen.

gemuesepfannemango

FOOD: Buntes Wok Gemüse

Nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir letztens endlich mal wieder gekocht. Unsere Wahl fällt nicht selten auf die leichte asiatische Küche. Man kann so herrlich variieren und unendlich viel frisches Gemüse benutzen.

Zutaten:

400g Hähnchenbrustfilet
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
200g Brokkoli
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Zehen Knoblauch
2 EL Sojasauce
2 EL Chili Sauce
1 EL Marmelade
1 EL Sesam Öl

Vollkornreis

Das Hähnchen in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Die Paprika, Brokkoli und Frühlingszwiebeln ebenfalls klein schneiden.
Den Knoblauch pressen und zusammen mit dem Öl im Wok erhitzen. Das Fleisch dazugeben und anbraten. Die Sojasauce dazugeben und kurz zusammen garen. Das Fleisch anschliessend aus dem Wok nehmen.
Nun das Gemüse im Wok erhitzen und mit der Chili Sauce würzen und die Marmelade dazugeben.
Wenn das Gemüse gar ist, das Fleisch hinzugeben und nochmal ein paar Minuten garen lassen.
Mit Reis anrichten.

Guten Appetit!

woggemuese2

woggemuese1

FOOD: Gesunder Fleischsalat

Ich esse eigentlich selten Fleischsalat. Aber der hier hat’s in sich! Viel Gemüse, das man immer wieder variieren kann und leckeren Hüttenkäse als Mayonnaisen-Ersatz. Wenn das mal nicht nach Gesund schreit. Außerdem ist er ruck-zuck zubereitet und perfekt als kohlenhydratarmes Abendessen geeignet.

Rezept:

1 Paprika
1 kleine Gurke
50g Putenbrust in dünnen Scheiben
200g Hüttenkäse

Alles klein schneiden, mit dem Hüttenkäse in einer Schüssel vermengen und nach belieben würzen. Und man kann wunderbar variieren. Ich habe bei meinen noch Schnittlauch und Pinienkerne untergerührt.
Guten Appetit!

FleischsalatHuettenkaese

FOOD: Erdbeer-Rucola Salat

Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wir waren letztens auf der Erdbeerplantage und haben selber Erdbeeren gepflückt. Daraus haben wir dann einen leckeren Erdbeer-Rucola Salat gezaubert. Für den Sommer perfekt zum gegrillten Steak und super leicht.

Zutaten:
300g Erdbeeren
100g Rucola
1 EL Olivenöl
2 EL Balsamico Essig
Walnüsse
Salz & Pfeffer

erdbeerenrucola

FOOD: Walnuss & Dattel Müsli

Frühstück ist wichtig, das weiß jeder. Ich esse morgens super gerne Müsli um gut in den Tag zu starten. Allerdings fällt es mir schwer direkt nach dem Aufstehen etwas zu essen. So wie letztes Wochenende. Da sind wir relativ früh aufgestanden um in die Berge zu fahren. Da habe ich mir einfach alles in ein Glas gemixt, hab noch einen Joghurt und einen Löffel mitgenommen und fertig ist mein Müsli-To-Go. Kann man super während der Fahrt essen. Hier möchte ich euch eins meiner Lieblingsmüslis vorstellen. Das Walnuss-Dattel Müsli.

Zutaten:
1 Apfel
50g Haferflocken
20g Leinsamen
6 Walnuss Hälften
3 getrocknete Datteln
125g Joghurt

Den Apfel und die Datteln in kleine Stücke schneiden, alles vermengen und fertig! Easy, oder?

dattelmuesli2